Junge Frau mit Dolch (Dido?)

Die etwas rätselhafte Figur zeigte vielleicht Dido, Königin von Karthago, die sich aus Kummer um die von den Göttern befohlene Abreise ihres Geliebten Aeneas selbst tötete. Bei der Erwerbung wurde sie allerdings als Lukrezia identifiziert. Unklar ist das Motiv der an einen Stamm gefesselten linken Hand der wenig königlich dargestellten Frau.

Erworben 1904 in Mailand, im Tausch gegen eine Bronze aus dem Konvolut Beckerath (M 39)

Inv. Nr. M 48 , erworben 1904