Kraft, Adam

Die junge Frau im modisch hoch gegürteten Kleid hält die Wappen der Nürnberger Patrizierfamilien Imhoff und Muffel. Das Werk bezieht sich auf die 1486 geschlossene Ehe von Hans Imhoff d. J. mit Catharina Muffel und stammt, einer alten Notiz zufolge, „von der Treppe des Imhoffschen Hauses“. Unklar ist, ob damit das Familienanwesen in der Tucherstraße 20 oder das Hans Imhoff d. J. gehörende Haus an der Ecke Königstraße/Brunnengasse gemeint war. Aber die Zuschreibung an Adam Kraft gilt als relativ sicher, denn die spannungsvoll aufgebaute Figur, ihre asymmetrische Anlage, das scheinbar spielerische Ausbalancieren der Wappen und der ruhige, fast melancholische Gesichtsausdruck sind eng mit den Nürnberger Werken des Künstlers verwandt. Die Datierung in die frühen 1490er Jahre stützt sich auf Vergleiche mit dem 1493-96 entstandenen Sakramentshaus in St. Lorenz.

M 135 , erworben 1914 , Foto: Andres Kilger