Florenz

Der Erwerb wurde finanziert, indem man eine kurz zuvor angekaufte, Donatello zugeschriebene Mädchenbüste an von der Heydt veräußerte. Schottmüller schrieb die Büste zunächst dem Umkreis des toskanischen Bildhauers Antonio Rossellino zu, der im dritten Viertel des 15. Jahrhunderts zahlreiche Porträtbüsten von Kindern schuf. Die Autorin revidierte dies im Kat. Berlin 1933 und räumte eine weit spätere Entstehungszeit, um 1590, ein; im Kat. Berlin 1972 kehrte man aus nicht bekannten Gründen zu der früheren Zuschreibung zurück. Ein zweites Exemplar befindet sich in der Sammlung Aynard, Lyon.

Erworben 1914 bei der Versteigerung der Sammlung Aynard in Paris, Preis 2.765 RM, zuvor Stefano Bardini, Florenz

Inv. Nr. M 122 , erworben 1914