David Vinckeboons

Vinckeboons hat die Komposition zuvor bereits zweimal gemalt, jeweils mit anderer Staffage: 1602 mit einer Jagdgesellschaft, ein datiertes und signiertes Bild (ehem. Slg. Einar Perman in Stockholm, 1970 bei de Bloer in Amsterdam, Nr. 22, versteigert), sowie 1603 (ehem. Slg. Semenow-Tianskansky, St. Petersburg). Das Berliner Bild war in mehrerer Hinsicht entwickelter, die Wiedergabe der Bäume natürlicher, die Atmosphäre lichter, der Ausblick auf das Dorf am anderen Flussufer weiter. Vinckeboons ging es, dies wurde hier besonders deutlich, um eine genaue Naturbeobachtung, worin er sich von den abstrakteren Darstellungen seines Vorbildes Coninxloo unterschied. Die Datierung ist nicht gesichert, die hier gewählte stammt von Goossens.

Erworben 1927 vom Kunsthandel Dr. Benedict & Co., Preis 2.000 RM

Inv. Nr. 2012 , erworben 1927